Mobile-Navigation

Narben

Narbengewebe, wie es nach Verletzungen oder Operationen entsteht, unterscheidet sich im Aussehen meist von der umgebenden Haut. Es ist heller oder dunkler, weniger durchblutet und oft verhärtet. Durch Eigenheiten des Gewebes können Narben nach Operationen wulstig werden. Solche Narben, vor allem wenn sie gut sichtbar sind, können nicht nur die optische Erscheinung eines Menschen stören, sie können sogar seine Bewegungsfreiheit beeinträchtigen.

Richtige Narbenbehandlung kann solche Narben zwar nicht vollständig beseitigen, aber die Wucherung wird meist deutlich verringert, das Narbengewebe wird geschmeidiger und unauffälliger, die Beweglichkeit wird verbessert.

Die gängigen Methoden der Narbenbehandlung sind

  • Auftragen spezieller Salben/Gels (Silicon-Gele)
  • Narbenpflaster
  • Kortison-Unterspritzung
  • Greenpeel bei normalen Gesichts- und Aknenarben
  • Kombinierte Laser- und Kryotherapie
  • Microneedeling